EPS

 

Das Verarbeiten von EPS (Expandierbares Polystyrol) erfolgt in den Schritten: Vorschäumen, Zwischenlagern und Fertigschäumen.

 

Beim Vorschäumen wird das kugelförmige, harte Rohmaterial in den Behälter eines Vorschäumers transportiert und mit Dampf beaufschlagt, um die benötigte Rohdichte einzustellen.

 

Wenn die vorgeschäumten Perlen nach Verlassen des Vorschäumers abkühlen, kondensieren die Gase im Perlinneren und bewirken einen Unterdruck, der während einer materialspezifischen Zwischenlagerungszeit in Silos durch das Eindringen von Luft ausgeglichen wird. Beim nachfolgenden Fertigschäumen wirkt diese Luft als zusätzliches Treibmittel.

 

Das Fertigschäumen findet mit Hilfe von trocken gesättigtem Wasserdampf entweder in einem Formwerkzeug eines Formteilautomaten statt oder, zur Herstellung von Blöcken, in einer Blockform. Die so hergestellten Blöcke werden anschließend in einer Plattenschneidanlage oder einer Konturenschneidmaschine zum fertigen Endprodukt weiterbearbeitet.  




News